https://www.iubenda.com/conditions-generales/78899129

Eine Geschichte aus meinem Leben

10.05.2024

Ich bin erst mit 42 Mutter geworden, habe aber irgendwie immer gewusst, dass ich einmal eine Tochter haben werde. Wenn Leute mich gefragt haben, habe ich gesagt: Ich glaube, ich bekomme einmal eine Tochter. Als dann die Zeit voranschritt und ich 2010 immer noch nicht schwanger war, habe ich mich an ein Programm erinnert was ich Jahre vorher mal erworben hatte, und zwar das sogenannte Quantum Jumping. Beim Quantum Jumping geht es darum, dass man ein paralleles Ich um Rat fragt. Und hier ging es darum, das parallele Ich der Zukunft zu finden und mich mit ihm zu treffen. Ich habe mich also mit einer Anne aus der Zukunft getroffen. Ich werde diese Geschichte nie vergessen. Ich habe also diese Reise gemacht, und zwar wird man dabei wĂ€hrend einer Fantasiereise in einen Flur gefĂŒhrt an dessen Ende sich eine TĂŒr befindet, und hinter dieser TĂŒr befand sich jetzt die andere Anne, die ja schon Mutter war. Ich klopfte also an dieser TĂŒr und begegnete der Zukunfts-Anne. Es war schon eine bemerkenswerte Erfahrung. Ich muss hier noch hinzufĂŒgen, dass wir zu dem damaligen Zeitpunkt noch in einer anderen Wohnung gewohnt haben. Als wir spĂ€ter umgezogen sind, ist mir nach einiger Zeit aufgefallen, dass die TĂŒr, die sich damals geöffnet hat, die TĂŒr zu unserem jetzigen Wohnzimmer war. Es hat ganz genau so ausgesehen. Und die Anne der Zukunft hat mich ganz freundlich empfangen, hat sich meine Frage angehört und dann einfach nur gesagt: Freu dich drauf! Das war's! Das war die Antwort. 

Ich habe also gefragt, was kann ich tun, um schwanger zu werden? Und als Antwort kam, freue dich drauf. Sie kam ohne Verzögerung, wie aus der Pistole geschossen. Und das hat in mir etwas bewegt, ich hĂ€tte das nie fĂŒr möglich gehalten. Und ich wusste sofort, dass das die richtige Antwort ist. Und diese Freude, ich konnte sie sofort spĂŒren!! Dies ist also ein ganz wunderbares Beispiel fĂŒr die Möglichkeiten, die wir in der Energetik haben. Denn es ist einfach pure energetische Arbeit im feinstofflichen Bereich. Ich habe mich gesehen, natĂŒrlich nicht mit meinen körperlichen Augen, aber ich habe mich trotzdem gesehen. Und ich habe auch den Raum gesehen und habe ihn spĂ€ter wiedererkannt. Wir sind nĂ€mlich ein paar Monate spĂ€ter in unser Haus gezogen. Und das war dieser Raum. Unsere jetzige Stube.

Die Antwort, dass ich mich auf meine Schwangerschaft freuen soll, war eine der denkbar einfachsten Antworten, die man fĂŒr viele andereSituationen auch geben kann. Ich glaube, dass jeder, der sich etwas wĂŒnscht, und zwar von Herzen wĂŒnscht und auch das GefĂŒhl hat, dass es das Richtige ist, dass dieser Wunsch in Einklang ist mit unserem Leben, mit uns selber, dass es gut fĂŒr uns ist und auch gut fĂŒr die anderen in unserem Umfeld, dann glaube ich, ist die erste Voraussetzung, dass wir uns darauf freuen, dass es passiert. Und nicht nur, dass es passiert, sondern dass es auf einer anderen Ebene bereits passiert ist. Denn die Zeit existiert ja nicht. Das ist zwar fĂŒr unseren Verstand nicht nachvollziehbar. Und ohne dieses Werkzeug der Zeit wĂŒrden wir hier in dieser Welt auch nicht zurechtkommen. Aber trotzdem passiert alles gleichzeitig. Wir merken das auch, wenn wir in Gedanken irgendwo sind. Ob wir uns jetzt an etwas ZurĂŒckliegendes erinnern oder an etwas denken, wovor wir uns vielleicht ein bisschen fĂŒrchten, eine PrĂŒfung oder ein GesprĂ€ch, irgendetwas, was uns beschĂ€ftigt, dann sind wir da. Wir erleben das dann! Wie oft haben wir schon GesprĂ€che immer wieder durchgenommen? Wie oft haben wir GesprĂ€che gefĂŒhrt in der Zukunft, um uns zu vergewissern, dass wir dann, wenn es dann soweit ist, die richtigen Worte finden, vorbereitet sind? Dann waren wir schon da. Sogar wenn dieses GesprĂ€ch dann im Endeffekt nicht stattfindet, waren wir trotzdem da. Und vielleicht hat es dann in einem parallelen Leben stattgefunden. Das wissen wir alles nicht. Es gibt sehr viele fĂŒr unseren Verstand nicht nachvollziehbare Dinge. Aber ich glaube schon, dass wir manchmal spĂŒren, dass etwas hĂ€tte anders laufen können zum Beispiel. Und wenn wir dieses GefĂŒhl haben, dann bin ich mittlerweile davon ĂŒberzeugt, dass das, was hĂ€tte anders laufen können, in einer anderen RealitĂ€t auch so lĂ€uft. Auf jeden Fall finde ich diese Vorstellung sehr spannend. Und um nochmal auf meine Geschichte zurĂŒckzukommen mit meiner Schwangerschaft: Ich habe diese Reise, dieses Quantum Jumping im November 2010 gemacht und im Februar 2011 war ich dann schwanger. Und im Oktober 2011 kam dann meine Tochter zur Welt. Ja, das ist, glaube ich, eine der schönsten Beispiele fĂŒr energetische Vorgehensweisen oder wie man das auch immer nennen möchte und zeigt sehr, sehr deutlich, dass wir durchaus in der Lage sind, sehr vieles in unserem Leben zu bewegen. Und ich gehe auch davon aus, dass wir aus diversen GrĂŒnden davon abgehalten werden, uns an diese FĂ€higkeiten zu erinnern, geschweige denn, sie sogar auszubauen und zu entwickeln. Und ich glaube, dass es fĂŒr die heutige Zeit so wichtig ist wie noch nie vorher, dass wir uns daran erinnern und dass wir genau das auch tun, dass wir uns darum kĂŒmmern, diese FĂ€higkeiten auszubauen, erst mal wieder neu zu entdecken und dann sie zu entwickeln und uns darum kĂŒmmern, zu dem Menschen zu werden, der wir eigentlich sind. Nicht mehr und nicht weniger.

https://www.iubenda.com/privacy-policy/78899129 https://www.iubenda.com/privacy- policy/62347334/cookie-policy https://www.iubenda.com/privacy-policy/78899129/cookie-policy